Eine halbe Wahrheit ist eine ganze Lüge

Dieser Kommentar ist keine Aussage darüber, ob die Polizeiaktion verhältnismässig war. Unser Kommentar belegt den lückenhaften, hingeschludderten Journalismus der Weltwoche #Lückenpresse. Unter dem boulevardesken Titel « Showdown in der Arztpraxis» veröffentlichte Alex Baur in der «Weltwoche» (16. April 2020) einen Artikel über die Festnahme von Thomas Binder und seine Einweisung in die psychiatrische Klinik. Man…

Peinliche Selbstentblössung

Von Alex Baur – Die medienwirksam inszenierte Verfluchung und virtuelle Hinrichtung von Roger Köppel und der Weltwoche sollen nun plötzlich nur ein Jux gewesen sein. Wirklich? Selten hat man eine so gnadenlose Selbstpersiflage auf der Bühne gesehen – allerdings eine unfreiwillige und unvollendete. So gesehen war das Stück fast schon wieder gut – aber eben…

Göring begreifen

Die Göring-Biographie des britischen Zeitzeugen Leonard Mosley ist ein irritierendes aber hervorragendes Stück Journalismus, das Roger Köppel zu Recht gelobt hat. Dass er das Nazi-Regime damit verharmlose, ist eine böswillige Unterstellung – die allerdings einiges sagt über das primitive Niveau, auf dem der Journalismus heute stattfindet. Von Alex Baur  Professor Philipp Sarasin scheint über prophetische…

Pakt mit Terroristen

© Die Weltwoche; 21.01.2016; Ausgaben-Nr. 3; Seite 32 Nationalrat Jean Ziegler vermittelte 1970 ein Geheimabkommen zwischen dem  Bundesrat und der PLO. Um vor Attentaten verschont zu werden, liess die Schweiz verurteilte Mörder laufen. Von Alex Baur Es waren Nachrichten und Bilder, die eine Generation prägten. Im Februar 1969 beschiesst ein palästinensisches Kommando auf dem Flughafen…

Der Zürcher an sich

Zürcher seien arrogant, denken viele Basler. Da ist etwas dran, aber anders als man denkt. Sich als Zürcher zu fühlen ist eine Gemütslage, die nichts mit der Herkunft zu tun hat und jedem Neuzuzüger offensteht. von Alex Baur  „Wir Zürcher sind nicht arrogant“, pflegte meine Urgrossmutter zu sagen, „wir sind bloss besser“. Sie sagte das jeweils todernst,…

Aufhören bitte

Es gibt Dinge, die wir nicht wissen müssen. Lasst Jolanda Spiess endlich in Ruhe. von Alex Baur.  In Peru, meiner zweiten Heimat, gibt es eine geheimnisvolle Medizin, man nennt sie Jumbina. Bislang hat zwar kein Mensch das Elixier gesehen, es ist auch in keiner Apotheke käuflich. Aber es ist trotzdem unglaublich mächtig. Es heisst, die…

Und bewahr uns vor den Judophilen

Judenhasser und Judenverehrer haben eine gemeinsame Obsession: Alles, was mit den Juden, dem Judentum und Israel zu tun hat. Der Wechsel vom einen Lager ins andere Lager geht schneller und einfacher, als man denkt. Deshalb sind mir die einen so ungeheuer wie die anderen. Von Alex Baur Meine geschätzte Journalisten-Kollegin Dani Brandt hat mich kürzlich…

Zum Tod von Gabriel Garcia Márquez

Mit Tabak und Rum[1], von Alex Baur, erinnern und verneigen wir uns vor dem Literaturnobelpreisträger Gabriel Garcia Márquez, der am Gründonnerstag, im Alter von 87 Jahre, gestorben ist. Irgendwo zwischen den Fünftausendern der Sierra Nevada und den tropischen Sümpfen der Karibikküste siedelt der Schriftsteller Gabriel García Márquez sein magisches Weltdorf Macondo an. Wer sucht, der findet…