Eine Migros-Welt ohne Israel

Update 02.12.2019 Auf unser Wirken hin hat die Migros den Fake-Globus, auf dem das Gebiet von Israel mit „Palestine“ beschriftet und der jüdische Staat ausgelöscht ist, aus dem Sortiment genommen. Siehe:  Nochmals vielen Dank für deine Mitteilung zu diesem Globus, der in unserem Sortiment zu finden war. Leider ist uns offensichtlich beim Einkauf ein Fehler…

Die Tricks und Lügen antizionistischer Kartographen

Drei Dinge kann man Leuten, die in der Palästina-Solidarität aktiv sind, nicht vorwerfen: dass sie historische Kenntnisse hätten, die Fähigkeit besässen, historische Zusammenhänge zu erkennen, und die Vernunft, neues Wissen aufzunehmen und das Denken zu ändern. Wer historische Analphabeten propagandistisch indoktrinieren will, muss deshalb auf ihre Ressentiments zielen. Die obskurantistische Serie mit den vier Piktogrammen,…

Fragebogen

Angelehnt an die berühmten Fragebögen von Max Frisch haben wir einen eigenen entworfen. Erachten Sie es als wichtig, eine Meinung zu Israel zu haben? Sind Sie überzeugt, dass andere an Ihrer Meinung zum Nahostkonflikt interessiert sind? Warum? Sind Sie sicher, dass Sie der Gegenstand Ihrer Erregung tatsächlich interessiert? Können Sie ausschliessen, dass Ihre Meinung zu…

Nebelpetarden aus Berlin, Bern und von anderswo

Sacha Wigdorovits  Am 25. Mai hat die Weltgesundheitsorganisation WHO einen Beschluss gefällt über einen von arabischer Seite eingereichten Antrag zu den „Gesundheitsbedingungen in den besetzten palästinensischen Territorien, inklusive von Ostjerusalem und dem besetzten syrischen Golan“. Während Staaten wie die USA, Kanada oder Australien sich diesem Beschluss widersetzten und ihn ablehnten, stimmten unter anderem die Schweiz…

Der Alpen-Stürmer weiss am Besten, was für den jüdischen Staat gut ist

Man könnte den Tages-Anzeiger einfach ignorieren, so wie es immer mehr Leute tun – der Auflagenschwund beweist es eindrücklich. Doch um den Stand der Israel-Feindlichkeit der Redaktion zu dokumentieren, werfen wir zum Jahresende hin nochmals einen Blick in das Blatt, das sich selbst überflüssig macht. Monatelang verschwiegen Tages-Anzeiger/Newsnet die anhaltende Terrorwelle von Palästinensern, die mit…

Messerschwingen – die Essenz heutiger palästinensischer Kultur

Von Paul Uri Russak  Lage der Nation Tag für Tag, morgens, mittags und abends schalten wir die Nachrichten im Fernsehen oder im Radio ein, in der Erwartung die tägliche Zahl jüdischer Opfer und mordender arabischer Möchtegern-Märtyrer zu vernehmen. Seit der Spuk begann, sind wir noch nie enttäuscht worden. Judenmord ist inzwischen zum Sport arabisch-„palästinensischer“ Messerschwinger jeden…

Antisemitismus und Holocaustleugnung – kein Kavaliersdelikt, sondern ein Verbrechen

Replik auf Alex Baurs Artikel «Und bewahre uns vor Judophilen» Was Alex Baur von Juden hält, macht er gleich im Titel klar. Die Wörter «judophil» resp. «Judäophilie» sind pejorativ konnotiert und werden vor allem in rechtsextremen und neo-nazistischen Kreisen benutzt, Synonym zu «Judenbüttel» und «Judenknecht». Meist werden mit dem Wort «judäophil»/«judophil» jene Leute beschimpft, die…

Podium

Israel: Moral, Freiheit und Demokratie

(bel/db) «Israel – zwischen Moral und Realpolitik?» – diese Frage diskutierte am Mittwoch, 30. September 2015 ein hochkarätig besetztes Podium. Eingeladen hatte die Hadassah-Stiftung Schweiz. Der Debatte ging ein Vortrag von Prof. Avi Rifkind voraus: «Weshalb ich auch Terroristen behandle». Ethik und Menschlichkeit statt Politik Hadassah, das hebräische Wort für Myrthe ist zugleich der Name…