Heute kommt St. Nikolaus

David Dürr St. Nikolaus, der gute und gerechte, der sanfte und strenge, und vor allem der heilige, den alle als Schutzpatron für ihre Zunft reklamieren, die Kaufleute, Apotheker und Huren, die Reisenden und die Sesshaften, die Alten und die Kinder. Doch am meisten und am treffendsten – die Etatisten. St. Nikolaus hat nämlich ein grosses…

Volksherrschaft – Volksbeherrschung

David Dürr Das war wieder einmal echte Demokratie, die Abstimmung vom letzten Wochenende über die 1:12-Initiative. Ich meine nicht einfach, dass es eine Volksbefragung gab. Auch nicht, dass das Resultat so deutlich ausfiel. Ich meine ganz speziell, dass die Vorlage abgelehnt wurde. Denn immer dann, wenn das Volk den Versuch abblockt, ihm gegen seinen Willen…

Abschaffen

David Dürr Ich bin der Meinung, dass man die schweizerische Eidgenossenschaft abschaffen sollte, und zwar ersatzlos. Dies meine Antwort auf die Frage, die mir nach meiner letzten Kolumne verschiedentlich gestellt wurde. Ich hatte ja vor einer Woche von unserem Bundesstaat geschrieben, der sich demokratisch nicht ansatzweise legitimieren lässt und zudem seit Jahrzehnten konkursreif ist. Da…

Woher kommen wir? Wer sind wir? Wohin gehen wir?

David Dürr So lässt unser zentralstaatliches Propagandaministerium über seine abgabenfinanzierte Kommunikationsabteilung SRG SSR seine Untertanen fragen, um natürlich sogleich – in der zurzeit laufenden Miniserie „Die Schweizer“ – die Antwort zu liefern. Wir kommen eigenbrödlerisch und zerstritten aus zerklüfteten Bergtälern. Wir sind freiheitsliebend, aber mit edlem Gemeinsinn ausgestattet. Aus dem Rütlischwur und vielen anderen Einzelbündnissen…

Wer hat Angst vor Anarchie?

David Dürr Ob ich eigentlich Anarchist sei, werde ich immer wieder mit einem Unterton von gruselnder Neugierde gefragt. Was ich in diesen Kolumnen da so schreibe, töne ja echt anarchistisch. Und Anarchisten seien doch böse Bombenleger. Ich beruhige dann jeweils und sage, dass ich zwar Anarchist sei, dies aber mit Bombenlegen nichts zu tun habe.…

Cato und der Gewerkschaftsbund

Gastbeitrag von Simon Scherrer Ceterum censeo Carthaginem esse delendam.” So heisst der Satz, mit dem sich der römische Politiker Cato in den Geschichtsbüchern verewigt hat. Der konservative Politiker und scharfe Rhetoriker war dafür bekannt, bei jeder möglichen Gelegenheit zu wiederholen, dass er im Übrigen der Meinung sei, die Stadt Karthago müsse zerstört werden. Der Ausdruck…

Schweizer Armee gegen Einbrecher – wer es glaubt

Es gibt Meldungen, die einem die Sprache verschlagen und den noch sehr geringen Glauben an die Weisheit des homo sapiens endgültig zerstören. Gestern Abend gab es so eine Meldung. TeleBasel berichtete „Militär gegen Einbrecher“. Was? Wo? – reagiert man spontan. Welcher Diktator bzw. Unrechtsstaat geht mit dem Militär gegen die eigene Bevölkerung vor? Afghanistan, Irak,…

Am Grab des Liberalismus

Gastbeitrag von Christian Zulliger Eine politische Philosophie schaufelt sich seit geraumer Zeit sein eigenes Grab. Die politischen Liberalen haben den Kampf der besseren Ideen verpasst, weil sie sich sozialdemokratisch unterwandern liessen. Leben Totgesagte länger? Die Blütezeit des Liberalismus scheint vorbei zu sein, dies jedenfalls versuchen die Liberalen selbst so zu kommunizieren. In Deutschland fliegt die…

Henryk M. Broder in Basel und Zürich

Die Arbeitsgruppe Politikevents lädt zu einer Lesung bzw. Podiumsdiskussion mit dem Publizisten Henryk M. Broder sehr herzlich ein. Seine Werke sind bestimmt durch Originalität, Geradlinigkeit und Gedankentiefe – dadurch zählt Henryk M. Broder bereits heute zu den bedeutendsten Publizisten. In Basel und in Zürich präsentiert er sein neuestes Werk, welches sich mit der EU auseinandersetzt:…