Eine Migros-Welt ohne Israel

Update 02.12.2019 Auf unser Wirken hin hat die Migros den Fake-Globus, auf dem das Gebiet von Israel mit „Palestine“ beschriftet und der jüdische Staat ausgelöscht ist, aus dem Sortiment genommen. Siehe: 

Dieser Globus wird in der Migros verkauft.

Das photographierte Exemplar steht in einem Regal der Papeterie-Abteilung des Migros-Supermarkts in Ibach-Schwyz, im Mythen-Center. Danke an den Entdecker für die Zusendung.

Auf dem Globus ist Israels Territorium mit „Palestine“ beschriftet. Der Anfangsbuchstabe P liegt im Süden Israels. Sämtliche Staaten in der Nachbarschaft werden genannt.

Wahrlich: Die Migros erfüllt den Traum von Antisemiten wie dem einstigen iranischen Präsidenten Mahmoud Ahmadinejad, der sagte: «Israel must be „wiped off the map“» («Israel muss von der Landkarte verschwinden»).
Die Migros setzt um, was sich einige grüne und rote Politiker_*Innen und ihre Wähler_*Innen erhoffen: Eine Welt ohne Israel, das – ihrer festen Überzeugung nach – den Weltfrieden bedroht.
Notabene: Die Migros beteiligte sich bereits an einer antiisraelischen politischen Kampagne. 2012 hat das Schweizer Detailhandelsunternehmen beschlossen, gewisse Produkte aus Israel mit dem Stempel «Israelisches Siedlungsgebiet» zu versehen.

Ausserdem kollaboriert die Migros mit dem Hilfswerk Heks, das antisemitische Organisationen unterstützt.

Wir trauen der Migros folglich zu, dass die Verantwortlichen dieses Wareneinkaufs begreifen, was ein Globus ohne Israel bedeutet.

Landkarten, Atlanten und Globen mit ausgelöschtem jüdischen Staat gehören zum Propagandamaterial all der Terroristen und Terror-Staaten, die Israel tatsächlich vernichten wollen und dies auch öffentlich kundtun. Wer sich diese Karte mit dem ausgelöschten Israel zu eigen macht, der macht sich zu einer Art Hehler von Unrechts- und Gewaltfantasien.

Wir haben die Migros um eine Stellungnahme gebeten. (db/bel)

9 Gedanken zu “Eine Migros-Welt ohne Israel

  1. Sie machen eine falsche Aussage. Bahrain, Armenien, Georgien, Azerbaijan werden auch nicht genannt. Ist das jetzt kein Problem?

    • Seien Sie nicht so künsich blind. Diese Länder werden nicht durch den Namen eines fiktiven Landes ersetzt – wie im Fall des nichtexistenten Israels, das durch ein sogenanntes „Palästina“ ersetzt wird.

  2. Liebe Dani

    Das ist ein Skandal. Ich werde denen einen Brief schreiben. Morgen gehe ich ins Zentrum Oberland in Thun. Mal schauen, ob sie dort den Globus auch verkaufen.

    Mit freundlichen Grüsse

    Béatrice

  3. Da die Migros scheints uns allen gehört, so jedenfalls die Reklame, werde ich persönlich bei der Leitung reklamieren. Überhaupt habe ich festgestellt, dass COOP sehr viel mehr israelische Produkte verkauft. Sollte die Migros sich diesbezüglich nicht verbessern, gibt es von mir einen persönlichen Boykott.

  4. Warum „antisemitisch“? – Palestinenser sind auch Semiten, (Dagegen besteht das modernen Israels aus weitgehend immigrierten Nicht-semiten). Ernsthaft – das Ding einfach nicht kaufen. 🙂

    • Warum Wahres sagen, wenn Lügerei so leicht und so billig ist?

      1) Der Ausdruck Antisemitismus bezieht sich seit seiner Erfingung durch den deutschen, linken Politiker Wilhelm Marr im Jahr 1879 ausschließlich auf Juden. Von Semiten war da nie die Rede.

      2) Es gibt schon seit Jahrtausenden keine „Semiten“, es gibt nur semitischen Sprachen. Semitische Stämme haben sich im 3. Jahrtausend v.Chr. mit Sumerern vermischt; seither gibt es keine Semiten mehr.

      3) Etwa 60% der israelischen Juden sind Mizrachim und stammen aus dem Orient. Die Mär vom „nicht-semitischen“ Israel ist arabische Propaganda.

  5. Was wohl der Gründer der Migros dazu sagen würde?
    Nun, ich werde mir sehr genau überlegen wann und wozu ich in Zukunft in die Migros/Denner gehe.
    Eine solch anti-Israelische Haltung will ich nicht unterstützen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s