Schuld sind immer die Juden! Die arme Antisemiten…

Komentarlos! Auszug aus einer FB-Diskussion:

  • Bernhard Schleicher Ich wage es an dieser Stelle mal ein Zitat von Voltaire in den Raum zu stellen.Das jüdische Volk wagt, einen unversöhnlichen Haß gegen alle Völker zur Schau zu tragen. Es empört sich gegen alle seine Meister, immer abergläubisch, immer gierig nach dem Gute anderer, immer barbarisch, kriechend im Unglück und frech im Glück.
    (Voltaire)Dieser Mann starb 111 Jahre bevor Hitler geboren wurde. Er war also sicher kein Nazi.Es ist wirklich die Frage, ob nicht einige der Juden genau auf dieser Klaviatur spielen, um einen Gewinn daraus zu schlagen.
    Von Verallgemeinerungen ist natürlich auch hier wie auch in allen anderen Diskussionen Abstand zu nehmen.

vor etwa einer Stunde via Handy · Gefällt mir · 2

vor etwa einer Stunde · Gefällt mir · 1

  •  Bernhard Schleicher Dank Brandt, genau das meine ich.
    Sobald es irgendjemand wagt auch nur einzelne Vertreter des erwählten Volkes zu kritisieren oder auch nur zu hinterfragen, rast die Nazi-Keule auf ihn nieder.
    Aber für mich sind alle Nationen, Ethnien und Religionen gleich gut oder gleich schlecht. Für mich steht NIEMAND außerhalb aller Kritik. Auch dann nicht, wenn er als Jude geboren wurde. Das müssen leider fast alle Juden noch lernen. sachliche Kritik von außen muß in der heutigen Welt erlaubt sein.

vor etwa einer Stunde via Handy · Gefällt mir · 2

  • Bernhard Schleicher Mit den Juden, die persönlich kenne habe ich keine Probleme, weil ich weiß welche Themen ich ausklammern muß.
    Von daher kann ich nicht von mir behaupten, daß ich jüdische Freunde hätte. Mit Freunden kann ich über alles sprechen. Mit meinen jüdischen Bekannten nicht.

vor etwa einer Stunde via Handy · Gefällt mir · 1

  •  Silke Resch Ahh, Bernhard Schleicher, dann ist also das Zitat von Voltaire (Das jüdische Volk wagt, einen unversöhnlichen Haß gegen alle Völker zur Schau zu tragen. Es empört sich gegen alle seine Meister, immer abergläubisch, immer gierig nach dem Gute anderer, immer barbarisch, kriechend im Unglück und frech im Glück.) für Sie sachliche Kritik?! Dani lag schon richtig!

vor etwa einer Stunde · Gefällt mir nicht mehr · 2

  •  Dani Brandt Silke und Bernhard Schleicher überträgt das Zitat noch auf Israel. Tragisch, tragisch

vor etwa einer Stunde · Gefällt mir · 1

  •  Silke Resch Den Vogel schießt aber Hr. Rittler ab: „Wenn die Juden andere semitisch sprechende Völker unterdrücken und ausrotten wollen, dann bezeichnen sie diese als Terroristen, Neger oder Nazis.“

vor etwa einer Stunde · Gefällt mir nicht mehr · 2

  •  Bernhard Schleicher Dani Brandt und Silke Resch,
    Genau solche selbsternannte Moralwächter wie ihr es seid zeichnen dafür verantwortlich, daß sich im Umgang mit Menschen jüdischen Glaubens niemals Normalität einstellen kann.
    Niemand hat das Recht für sich den Status des unantastbaren einzufordern.
    Jede Form von Diskriminierung muß verurteilt werden, aber niemand darf sich als sakrosankt erachten.
    Ihr leistet mit eurer Argumentationsweise dem Antisemitismus Vorschub.
  •  Dani Brandt Bernhard Schleicher: Ich und Silke sind an deinem Antisemitismus schuld! Grossartige Philosophie!

vor 6 Minuten · Gefällt mir

vor 6 Minuten · Gefällt mir nicht mehr · 1

  • Bernhard Schleicher Dani Brandt, langsam reicht es! Wenn Sie mich ein weiteres Mal als Antisemit diffamieren werde ich rechtliche Schritte einleiten und sie anzeigen.
    Irgendwann hört der Spaß auf!
    Sie diskutieren nicht, Sie verurteilen willkürlich. Und per Du bin ich mit Ihnen schon lange nicht.
    Man kann unterschiedlicher Meinung sein. Aber Sie können nicht argumentieren, Sie können nur mit Beleidigungen um sich werfen. Da Sie keinerlei griffige Argumente gegen mich haben desavouieren Sie einfach mit dem Begriff Antisemit. Das bin ich nicht bereit hinzunehmen.
    Auf keinen Fall !
    Silke Resch, gleiches gilt auch für Sie!

und noch:

  • Floda Rittler Wenn Juden Verbündete benötigen, bezeichnen sie ihre Feinde als Antisemiten, in der schlauen Hoffnung, all die anderen, bedeutenden und größeren semitisch sprechenden Völker auf ihre Seite ziehen zu können.

Wenn die Juden andere semitisch sprechende Völker unterdrücken und ausrotten wollen, dann bezeichnen sie diese als Terroristen, Neger oder Nazis.

Ich liebe die arabische Sprache und habe sie sogar mal gelernt.

Kein Jude könnte mein (realer) Freund sein.

Ich bin kein sogenannter Antisemit!

  • Sandra Germann Wenn ich den Artikel von Broder lese, frag ich mich: muss ich jetzt ohne zu denken alles aus Israel kritiklos hinnehmen, weil ich mich sonst als Antisemit oute? Muss ich wirklich ein schlechtes Gewissen haben, wenn ich den Völkermord eines Landes anprangere, weil ich zufällig in einem Land geboren wurde, das Schlachthöfe für Menschen erst konzipiert hat?

Gut finde ich den Artikel trotzdem: er hat mich mal wieder zum Recherchieren und Nachdenken gebracht.

Advertisements

7 Gedanken zu “Schuld sind immer die Juden! Die arme Antisemiten…

  1. @floda rittler: kein realer jude würde sich auch mit einer gehirmamputierten abgeben, schlimmer als die primaten.
    @bernhard saudoof schleicher: ist das einfach neid?, minderwertigkeitskomplex? unterdrückte schuld? oder schlicht und ergreifend die absolute doofheit?
    ich bin einfach sprach-und ratlos über solche unqualifizierten statetments, und das im jahre 2013…armer kerl..

  2. Typisch. So argumentieren Vertreter_innen menschenfeindlicher Weltanschauungen mittlerweile grundsätzlich. Mittelalterliche Denkweisen werden zu progressivem Rebellentum verklärt und diskriminierende Mehrheiten sind plötzlich Unterdrückte Kämpfer_innen für die Wahrheit.
    Jede Diskussion ist da sinnlos. Vergeudete Zeit.

  3. Leider gibt es auch in der braven und ach soooo humanen Schweiz Antisemiten. Da haben wir den Grünen Parteipolitiker, Herrn Dr. Daniel Vischer und den aktuellen Bürgermeister von Baden, den Herrn Gerhard Müller-Behrens, auch ein brauner Ausscheidung der Grünen und teutonischer Herkunft.

    Und nun der Sonnyboy der Antisemiten und Voltaire-Kenner, der Herr Bernhard Schleicher. Ein ganz gewöhnlicher Judenhasser, etwas dümmlich und prä-psychotisch. Offenbar leidet er unter der Kreuzigungskeule und anderen Komplexen.
    Quirlen Sie weiter in Ihrer braunen Gülle, Herr Schleicher!

  4. Dieser Bernhard Schleicher ist aber ein total widerlicher Typ. Ich hab so richtig Lust ihm pausenlos in die Fresse zu schlagen. Ah, und ich bin nicht mal ein Jude.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s