Wenn Judenhasser von Gaza als KZ phantasieren

Von Isabella Seemann und Dani Brandt

SP-Politiker Franco Cavalli schreibt auf Facebook: «Herr Brandt:sie sind ein Dummkopf und Gaza ist ein KZ. Ich bin dort gewesen und habe die unmenschlichen Situationen gesehen,unter denen diese Leute leben muessenund zwar von Israel dazu verdammt.Sprechen sie lieber ueber etwas was sie kennen! Fcavalli»

F_Cavalli_FB1

Mit der Gleichsetzung «Gaza ist ein KZ» legitimiert Franco Cavalli antisemitische Propaganda. Antisemitisch ist Israelkritik gemäss EU-Definition nämlich, wenn sie den jüdischen Staat delegitimiert, dämonisiert und bei der Beurteilung Israels eine doppelte Moral an den Tag legt (die «drei Ds»).

Mit der Gleichsetzung «Gaza ist ein KZ» verharmlost der SP-Politiker auf ethisch niederträchtigste Weise die Verbrechen des Nationalsozialismus. In KZ überlebte fast niemand, die Bevölkerung in Gaza hingegen wächst kontinuierlich und gehört zu den übergewichtigsten der Welt.

Die Geschichtsvergessenheit und der Antisemitismus eines Franco Cavalli wird freilich nur jene verwundern, die vergessen haben, wie eng seine Beziehungen zu antisemitischen Tyrannen sind, wie sehr er mit judenhassenden Regimes sympathisiert: Cavalli war glühender Anhänger des autoritären Sozialisten Hugo Chávez.

Apropos: Auch die nationalen Sozialisten der NPD sprechen – identisch wie Franco Cavalli – von der «Barbarei des Judenstaates im Konzentrationslager Gaza-Streifen». – Great minds think alike!

Dass Franco Cavalli wie ein ungehobelter Gossenjunge redet und eine (nicht zu übersehen) Frau als «Herr» und als «Dummkopf» anredet, darüber schauen wir nonchalant hinweg.

Aber wir möchten gerne wissen:

Weshalb verschweigt Cavalli wer in Gaza herrscht?

Weshalb verschweigt er die Terroristenbande namens Hamas,muhammed_al-husseni_und_adolf_hitler deren Vorgänger, die Muslimbrüder, mit Hitler kollaborierten und deren Führer noch heute zur Ermordung aller Juden aufrufen, den Kampf bis zum letzten Blutstropfen predigen und die eigene Bevölkerung in Geiselhaft genommen haben?

Muss man ihn wirklich daran erinnern, was in der Hamas-Charta steht? Oder weiss er darum und falls ja, weshalb distanziert sich Cavalli nicht von den Zielen der Hamas? Weshalb bezeichnet Cavalli jene Leute, die auf die Verbrechen der Hamas hinweisen als «islamophob»?

F_Cavalli_FB_2

Und wir wollten noch gerne wissen: Was treibt Franco Cavalli an, die Konzentrationslager des National-Sozialismus zu verharmlosen? Er ist die Antwort bislang schuldig geblieben.

Franco Cavalli ist ein weiterer Linker, der die Aufklärung verrät. Siehe: Jacqueline Fehr – Eine Linke verrät die Aufklärung!

Wer sich ein eigenes Bild von Gaza machen möchte, dem sei eine Reise eben dahin empfohlen, schliesslich haben Sie es aus Ihren Steuergeldern bezahlt, oder wollen Sie sich zuerst die Ferienkataloge anschauen?

Gaza1Sie werden sich danach vielleicht fragen, wie es sein kann, dass es in einem Konzentrationslager so viele Luxushotels, Shopping Malls, Wasserparks,Golden PorscheVillen mit Swimming Pool und goldenen Porsches gibt.

Nun, was kümmert den SP-Politiker Franco Cavalli die Wirklichkeit, wenn er dafür gegen den jüdischen Staat hetzen kann.Gaza Hotel

Glanz & Gloria im grössten «Freiluft-KZ der Welt»

Sämtliche Links stammen direkt aus Gaza – Tourismus/Hotels/Restaurants: Luxushotel Al Mashtel hotel in Gaza, Eigenwerbung:

http://www.youtube.com/watch?v=dUYngOVl1_4&feature=player_embedded

http://www.gazatoday.com/restaurants-cafes/

http://www.palestinehotels.com/city.php?cid=9

http://www.visitpalestine.ps/print.php?page=directories&lang=en&directory=122995965908&city=122713180012

http://www.yellowpages.com.ps/

http://laterna.ps/

http://www.grandpalace.ps/

(FB: https://www.facebook.com/pages/Grand-Palace-Hotel/155278996729)

 http://www.aldeira.ps/

http://www.rootsclub.ps/index.php (hier mir Präsentationsvideo: http://www.rootsclub.ps/movie.php)

http://www.almathaf.ps/hotel/

http://www.almathaf.ps/restaurant/

https://www.facebook.com/mathaf.hotel

http://www.adamhotelgaza.com/

Lighthouse Restaurant Gaza: https://www.facebook.com/group.php?gid=5528428690 http://www.youtube.com/watch?v=oQzCMeDawLU&feature=player_embedded

Avenue Restaurant & CoffeeShop: https://www.facebook.com/pages/Avenue-Restaurant-CoffeeShop/344594055487

Carinos Caffe Gaza https://www.facebook.com/pages/Carinos-Caffe/151332954922799

Resorts: http://en.wikipedia.org/wiki/Bisan_City_tourist_village

http://en.wikipedia.org/wiki/Al-Bustan_resort

Shopping Malls in Gaza: http://www.youtube.com/watch?v=JvOAufwwnAo&feature=player_embedded

12 Gedanken zu “Wenn Judenhasser von Gaza als KZ phantasieren

  1. > Mit der Gleichsetzung «Gaza ist ein KZ» legitimiert Franco Cavalli antisemitische Propaganda

    Nein, es handelt sich um Anti-Zionismus. Der Zionismus ist zur gleichen Zeit entstanden wie der Faschismus, und propagiert eine ähnliche Ideologie, nur unter umgekehrten Vorzeichen. Als Beispiel: „A land without a people for a people without a land.“ ist nichts anderes als das „Volk ohne Raum.“

    Antizionismus mit Antisemitismus gleichzusetzen entspricht: Alle Deutschen sind Nazis. Alle Juden sind Zionisten. Und da der Zionismus eine faschistische Ideologlie ist, würde das heißen, alle Juden sind Nazis. Diese Gleichsetzung sollte vor allen auch von Juden vermieden werden, ist aber in Deutschland und Israel allgemein übliche Propaganda.

    > Mit der Gleichsetzung «Gaza ist ein KZ» verharmlost der SP-Politiker auf ethisch niederträchtigste Weise die Verbrechen des Nationalsozialismus.

    Konzentrationslager wurden von den Buren erfunden, und genau mit einem solchen KZ ist Gaza vergleichbar. Die Vernichtungslager der Nazis als KZ zu bezeichnen, und sie mit KZs in Südafrika und der USA auf eine Ebene zu stellen, war ein verharmlosendes Sprachkonstrukt der Deutschen Nazis, dass heute noch von Zionisten übernommen wird.

  2. Pingback: Ist Gaza ein KZ?

  3. Caro Dott. Franco Cavalli, è con un senso di frustrazione, anche come collega, che mi permetto di commentare il suo parere su Facebook. Il modo in cui si esprime, così aggressivo e sgarbato è fuori dai minimi usi per una discussione
    fra persone civili, anche se di diverse opinioni .
    Utilizzare il concetto di campo di concentramento /lager, che tutti sappiamo essere stata la parola d’ordine dei nazisti durante gli anni ‘30-´45 e dei comunisti fino pochi anni fa, con l’intento di sterminare gli ebrei e i cosiddetti “non allineati”, mi sembra veramente un’assurdità.
    È chiaro che non sa e non ha vissuto mai un campo di concentramento, magari come quello in cui i miei nonni e tutti i famigliari da parte di mio padre sono stati liquidati, insieme a milioni di bambini, soppressi solo perché nati da una mamma di fede ebraica.
    Ai tempi nostri, non ho mai visto in Israele espellere o uccidere qualcuno solo perché non ebreo, In Israele il razzismo è punito dalla legge, nella quale inoltre si afferma democraticamente che tutti i cittadini dello Stato d’Israele sono uguali, indifferentemente dalla loro etnia o credo. Piuttosto ho visto Hamas piazzare i punti di lancio dei razzi, i rifugi dei gruppi armati, i depositi di armi, nei cortili e nei locali sotto gli edifici dell’UNWRA, delle scuole, delle moschee, dei palazzi civili più abitati. (Per suo uso potrei postare una delle tante riprese che dimostrano quanto affermo).
    Magari se, invece di andare in una ristretta zona di Gaza, dove effettivamente sta gente povera, ma non povera per colpa di Israele, bensì povera perché Hamas usa gli aiuti che con tanta abilità si procura dalle diverse associazioni filo-palestinesi grazie anche a filmati trasmessi solo in parte, a foto parziali corredate da commenti volutamente mendaci, per acquisire armi d’offesa in numero sempre maggiore e più sofisticato. Perché non ha visitato le spiagge con i bar affollati, i mercati dove davvero non manca nulla in cui la gente si aggira e compra serenamente, dove circolano le auto di lusso e sorgono le ville con piscina o gli attici con arredamenti hollywoodiani?
    Da parte di Israele, solo nella giornata del 26 giugno scorso, per fare un esempio, sono state introdotte a Gaza 6’812 tonnellate di materiali di uso e sostentamento. Lo stesso giorno da Gaza sono stati lanciati 6 missili su Israele.
    La realtà è che il popolo ebraico e con lui tutti gli abitanti di Israele (quindi anche, cristiani, arabi, drusi ecc.) fino ad oggi sono vissuti sotto la minaccia di annientamento, con 100’000 missili puntati su Tel Aviv e mentre migliaia di razzi vengono lanciati da Gaza sul territorio israeliano.
    Agli enormi sforzi messi in atto da parte dei diversi governi israeliani per arrivare alla pace, i palestinesi non
    hanno mai trovato il modo giusto per aderire.
    Mi sembra un ostinato preconcetto la sua caparbietà d’accomunare la situazione dei territori di Gaza ad un campo di concentramento.
    Lei ha dimenticato che Hamas e un’organizzazione terroristica, non secondo Israele, ma secondo l’Europa. Èd è un’organizzazione che ha preso il controllo di Gaza con un colpo di stato ed ha imposto le leggi islamiche e incarcerato l’opposizione. È un’organizzazione che educa i bambini sin dall’asilo all’odio verso Israele e verso gli ebrei; che dichiara che la pace con Israele non è nei suoi obiettivi e semplicemente non riconosce lo Stato d’Israele.
    Hamas porta i ragazzi ai campi estivi, sul confine israeliano e insegna loro come tendere agguati e rapire i soldati d’Israele lungo il confine; senza considerare il supporto che dà ai gruppi terroristici in tutto il mondo. Hamas è un alleato di Hezbollah che massacra i civili siriani.
    Non va dimenticato che pochi anni fa, Israele ha ceduto Gaza e si è ritirato anche dal Sinai, ma Hamas. invece di sviluppare il territorio per il benessere dei suoi abitanti, lo ha usato e lo usa come base di lancio di missili e guerra contro Israele. È mediocre cecità politica comparare Gaza a un campo di concentramento, un lager nazista.
    Ma se lei, nonostante tutto, ritiene che lo sia, non ne incolpi Israele, ma la politica interna di Hamas.
    Cordiali saluti. Adrian Weiss

  4. Franco Cavalli, Geri Müller, Daniel Vischer, Jo Lang, Jean Ziegler… Es gäb‘ einige Kandidaten für eine Hall of Shame des linken Antisemitismus in der Schweiz.

  5. ich wünsche mir so sehr frieden.
    man muss sich verteidigen können,leider hört dann der frieden auf.
    hört bitte auf euch gegenseitig zu killen….
    ich liebe alle friedlichen menschen.
    wer ist der erfinder des friedens?
    ich vermute,er muss noch geboren werden….

    ich gedenke allen kindern und erwachsenen,
    die getötet wurden auf dieser welt.
    mfg
    manfred aus hamburg

  6. „In KZ überlebte fast niemand …“ Zitat Isabella Seemann und Dani Brandt

    Sind Sie sicher, dass Sie bei diesem Kenntnisstand Dritten Nachhilfe in Geschichte geben sollten?

    mfg
    Karl Kr.

    • Vergleichen Sie mal die Gesamtsumme der KZ-Insassen und davon die Überlebenden mit den Zahlen der palästinenschischen Araber 1948 und heute. Neulich bei achgut gelesen: Hätten sich die Deutschen seit 1945 so vermehrt wie die palästinensischen Araber, gäbe es heute über 500 Millionen Deutsche. Merken Sie was?

  7. Pingback: Fundstück: “Arab Idol” Ohne Maulkorb: Vorsicht, bissiger Zyniker! | Ohne Maulkorb: Vorsicht, bissiger Zyniker!

  8. Ändert mal bitte den Facebook Link zum Kommentar dieses Typen ganz oben in den hier um, denn der Link oben führt auf einen ganz anderen Kommentar:

  9. Pingback: Wenn Judenhasser von Gaza als KZ phantasieren « World-Media-Watch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s