Erfolgreich in Konformistan

Karriere-Tipps von Samira El Ouassil und Dominic Boeer!  

“Karriere in Konformistan” Medienkarriere

Lektion 1: Niemals aus gutem Hause kommen

Wäre es für die Jagd nach Applaus nicht wunderbar, zu einer spannenden Minderheit zu gehören oder zumindest in einem exotischen Land aufgewachsen zu sein?

Und wie aufregend wäre es, von Ihrer Geburt in einem laotischen Propellerflugzeug oder zumindest in einer Raststätte an der A44 zu berichten?

Ein entsprechend harter Schlag ist es also, anzuerkennen, dass man in der Realität in einem vollausgestatteten Krankenhaus auf die Welt gekommen ist und eine problemlose, behütete Jugend in einem deutschen, bürgerlichen, buchstäblich „guten Hause“ genossen hat.

Ihr Kinderzimmer sah stets aus als hätte man einen 12 Tonner von Toys´R US entladen und von diesem „Spielen auf der Straße“ haben Ihre Eltern Sie immer geschützt. Anstatt des rauen Ghetto-Alltages gab es Schattenboxen in Abercrombie&Fitch-Hose vor dem großen Spiegel des hippen Fitness-Studios; Sauna und Kaltgetränke inclusive. Einzelkämpfer war man eben nur in Gedanken, während die Bob Marley-CD aus Papas Auto dafür den emotionalen Soundtrack bot.

Die grausame Wahrheit ist: Eine sorgenfreie Kindheit bringt weder Anerkennung noch Schulterklopfen und erste recht keinen Applaus. Daher haben wir für Sie eine effektive Waffe gegen den großen, schwarzen Fleck auf Ihrer Vita entwickelt: leugnen, leugnen, leugnen.

Dramatisieren Sie einzelne Stationen Ihres Lebens mit der gleichen Chuzpe, mit der Sie Ihr gutes Elternhaus totschweigen. Wer sich als Student hier und da etwas dazu verdient hat, musste also „mehrere Jobs gleichzeitig machen, um sich über Wasser zu halten“ und dafür „Tag und Nacht ackern“.

Vergessen Sie bei Ihrer Applausjagd niemals:

1. Sie kommen nicht aus gutem Hause.

2. Ihnen wurde nichts in die Wiege gelegt.

3. Sie haben ganz unten angefangen.

4. Sie hatten es, weiß Gott, nicht leicht.

Lektion 2: Israel kritisieren

Israel muss kritisiert und gemaßregelt werden. Deuten sie unbedingt schon zu Gesprächsbeginn rund vier mal darauf hin, dass sie zwar nichts gegen „Juden an sich“ haben (Das Bush-Amerika-Prinzip), aber zu diesem Thema schon viel zu lange geschwiegen hätten! Buchstäblich ihre letzte Tinte würden sie hergeben, um sich in Sachen Israel Luft zu verschaffen… Als Türöffner für ihre Israel-Kritik bietet sich eine ihrer Lieblingsplattitüden an, mit der sie lässig darauf hinweisen, dass alles Bisherige „ist viel zu kurz gefasst“ sei. Beklagen sie dann die Fehler der Alliierten bei der israelischen Staatsgründung und poltern, dass Israel letztendlich nur eine Marionette Amerikas sei! Oder Amerika eine Marionette Israels…am besten beides! Sie kommen in Fahrt: Die sollen endlich diese besetzten Gebiete zurückgeben! Es ist ihnen grundsätzlich auch egal, welche Gebiete und an wen, Hauptsache: her damit!

Zeigen sie sich zu jeder Zeit hochgradig beleidigt, weil sich die israelische Regierung nicht an den von Ihnen ausgearbeiteten Verhaltenskodex gegenüber den Palästinensern hält. Beim Stichwort Palästinenser werden sie nun richtig wütend: Können oder wollen diese Nethajahus und Liebermänner nicht verstehen, dass wir Israel genau so brauchen, wie wir es aus der Schule kennen? Was ist denn so schwer daran, sich mit der sympathischen Opferrolle zufrieden zu geben? Wenn diese hinterfotzige Israel-Lobby jetzt ernsthaft versuchen sollte, uns unserer wertvollsten Täter-Opfer-Geschichte, die für uns so wohltuend seelenreinigend ist, zu berauben, dann können wir auch anders! Dann könnt Ihr Euch nämlich zukünftige Auschwitzbesuche der deutschen Fußballnationalmannschaft von der Backe putzen! Und noch etwas, Freund Schläfenlöckchen: Wie und wann und gegen wen ihr euch verteidigt, bestimmen immer noch wir, verstanden?!

 Fortsetzung garantiert…

Advertisements

Ein Gedanke zu “Erfolgreich in Konformistan

  1. Pingback: Erfolgreich in Konformistan (3) « etwasanderekritik

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s