Liebe TagesWoche, muss das sein?

Dass die TagesWoche mit geschmacklosen Bildern immer wieder auf sich aufmerksam machen muss, zeigen u. a. die beiden Bilder von Chistoph Eymann und Karrierefrau mit Stinkefinger.

Wenn es aber nur bei dieser Geschmacklosigkeit bliebe!

Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten, aber muss die TagesWoche auch noch offen antisemitisch sein?

Am 28.09.2012 brachte sie eine Doppelseite, auf der vermummte Palästinenser für Porträtaufnahmen Model standen. Um Gideon Böss zu zitieren: „Den Kampf gegen Israel kann man also ebenso schick präsentieren wie eine neue Unterhosen-Kollektion mit David Beckham.“

Die TagesWoche empfiehlt auch immer wieder Artikel aus „der Freitag“, die antisemitische Zeitung schlechthin. Freitag Herausgeber Jakob Augstein ist ein extrem linker Antisemit, und sein Motto heisst immer „im Zweifel gegen Juden bzw. Zionistenstaat“.

Henryk M. Broder beschrieb ein Mal seinen Zustand zutreffend, als er sagte Antisemiten suchen Juden wie Kannibalen Frischfleisch – und Augstein sucht Juden!

Warum hat es die TagesWoche nötig solche antisemitische Propaganda und Lügen zu unterstützen?

P. S. Als Gideon Böss erfahren hat, dass die TagesWoche keine Gratiszeitung ist, schrieb er erstaunt: „5 Franken? Da war ein Interview drin, das jede Schülerzeitung besser gemacht hätte (darüber, ob die Uni-Mensa vegan sein soll oder nicht), was mich nicht störte, weil ich dachte, es ist eine kostenlose Zeitung.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s