Grünliberal = Grüne + E 579 + Null-liberal


Schwarze Oliven sind mehr als eine Leckerei, sie sind ein Genuss. Nur haben Sie gewusst, dass Sie bei diesem Genuss schwarzer Oliven oftmals gefärbte grüne Oliven konsumieren? Denken Sie: Nicht möglich? Doch! Ganz legal dürfen grüne Oliven mit Eisengluconat (E 579) gefärbt und so dann als schwarze Oliven verkauft werden. Diese gefärbten schwarzen Oliven sehen um einiges schwärzer aus als die natürlichen schwarzen Oliven. Ihr Dasein ist künstlich, ihnen fehlt die Reife und der Originalgeschmack! Sie werden uns absichtlich untergejubelt! Brauchen oder Wollen tut sie eigentlich niemand und ihr Ausbleiben in den Verkaufsregalen würde kaum jemand bedauern.
Leider werden wir nicht nur von der Nahrungsmittelindustrie auf legale Art und Weise getäuscht. Auch in der Politik kommt es immer wieder zu so einem Etikettenschwindel. Bis jetzt jedoch nur auf der Ebene von einzelnen politischen Geschäften. Dass aber eine ganze Partei bewusst auf Etikettenschwindel setzt und damit sogar Erfolg hat, ist in der Politiklandschaft der Schweiz ein Novum.
Sie haben es erraten, es sind die Grünliberale!
Ja, die Grünliberalen mögen vieles sein nur liberal sind sie nicht. Spätestens ein Besuch auf ihrer Webseite bestätigt diese Tatsache. Die Grünliberalen sind auf nationalen Ebene mit 2 SR und 12 NR vertreten. Diese 5 Damen und 9 Herren stellen sich im Kurzporträt vor und erzählen uns was ihnen in der Politik wichtig sei, was sie fasziniere an den Grünliberalen, wofür sie sich engagieren im Leben, womit sie am meisten Zeit (ver)brauchen, ihre Bedeutung von „daheim“ und ihre Lieblingszitate. Sie verraten nichts spannendes. Es ist eine homogene, eher biedere und langweilige Gruppe! Zum Schluss äussern sie sich noch in der nichtssagenden Rubrik „Das möchte ich noch sagen“! In dieser schreibt Martin Bäumle (Präsident glp Schweiz) zwei Worte „Carpe diem!“ Also „Geniesse den Tag“. Diesem Spruch ist genauso wenig zu widersprechen wie der Aussage „Wasser ist nass“.
Auch die Positionspapiere (PP) über Energie, Finanzen und Wirtschaft, Liberal und grün, Verkehr, Bildung und Flughafen sind zu finden. Diese Papiere haben die Bezeichnung Plattitüde berechtigt verdient weil es genau das sind: Inhaltslose Beschreibungen und Umschreibungen, die nur zum Zwecke haben, über die eigene politische Ratlosigkeit und Substanzlosigkeit hinwegzutäuschen
Liberale Positionen und Freiheitsgedanken sucht der Leser vergebens. Diese Werte opfern die Grünliberalen der politischen Korrektheit und aufgezwungener Nachhaltigkeit. Das Wort liberal kommt z. Bsp. im Positionspapier Energie nicht ein einziges Mal vor. Ausgenommen zwangsläufig in Parteiname „Grünliberale“. Auch das Wort Freiheit wird kein einziges Mal erwähnt. Sogar in PP Liberal & Grün kommt das Wort liberal nur 3 Mal vor. Bei der Bildung schon gar nicht. Und so weiter und so fort.
Die Grünliberalen mögen zwar Grün sein, aber auf gar keinen Fall sind sie liberal.
Fazit: Wer Qualität und Originalität schätzt, der sollte genauso wenig gefärbte Oliven geniessen wie die Grünliberalen wählen!
Beide sind nicht empfehlenswert!!!
Freiheit + Liberal!

Advertisements

2 Gedanken zu “Grünliberal = Grüne + E 579 + Null-liberal

  1. Ich dachte zuerst, dass sei nicht ernst gemeint… grünliberal sei eine Beschreibung für Liberale, die noch grün hinter den Ohren sind, quasi Jungliberale… Aber es ist wohl wirklich ernst gemeint. Warum auch nicht? Grünliberal, das ist dann wohl so ähnlich wie Progressiv-konservativ oder vernuft-ideologisch oder rational-affektiv… Man muss nur ein holistisches Weltbild haben, and all is one!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s